Kellerbrand in Hotelanlage

Um kurz nach 18 Uhr löst die interne Brandmeldeanlage eines Hotelbetriebs in Lohberg aus. Ein Hotelgast informiert daraufhin die Leitstelle Regensburg über einen Brand im Kellergeschoß.
Die Feuerwehren Lohberg, Thürnstein/Schrenkenthal, Lam, Engelshütt und Arrach werden daraufhin um 18.20 Uhr alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Kräfte aus Lohberg steigt Rauch aus den Lüftungsauslässen auf, nach kurzer Erkundung durch den Einsatzleiter kann der Ursprung der Rauchentwicklung im Bereich der Sauna festgelegt werden. Ein Atemschutztrupp geht zur weiteren Erkundung und Brandbekämpfung in den Bereich vor, weitere Trupps folgen zur Unterstützung und Entrauchung des Kellers. Der starke dichte Rauch erschwert dem vorgehenden Trupp die Suche nach dem Brandherd erheblich. Nach kurzer Zeit wird ein verkohlter stationärer Haartrockner festgestellt, von dem der Brand offenbar ausging. Das Gerät wird mittels Kleinlöschgerät Hi-Press abgelöscht. Nach der Meldung eines Hotelgastes, es würde auch im Obergeschoß brennen, wird dies ebenfalls kontrolliert, das ganze entpuppt sich jedoch schnell als Falschmeldung. Die anschließenden Arbeiten konzentrieren sich nun auf das Entrauchen, sowie Schadstoffmessungen in der kompletten Hotelanlage. Die zwischenzeitlich evakuierten 61 Hotelgäste können anschließend wieder ins Gebäude zurückkehren. Die zwischenzeitlich von den Feuerwehren Thürnstein und Engelshütt begonnene Förderleitung vom ca. 700m entfernten "Huberweiher" wird nicht mehr benötigt und vorzeitig wieder abgebaut. Nach ca. 2 Stunden kann der Einsatz beendet werden und die letzten Kräfte rücken wieder ein.


Einsatzart Brand
Alarmierung B3 Brand im Gebäude/Keller
Einsatzstart 20. Oktober 2018 18:20
Mannschaftstärke 17
Einsatzdauer 137 Min.
Fahrzeuge HLF 20/24
TLF 16/25
Alarmierte Einheiten FF Lohberg
FF Thürnstein/Schrenkenthal
FF Lam
FF Engelshütt
FF Arrach
KBI / KBM / KBR
Polizei
Rettungsdienst